Toogle Left
Mannschaften 2019/20
Männer
weibliche Jugend-A
männliche Jugend-C
weibliche Jugend-B 2017
Mix-Team

Die Sternberger Handballmänner setzten auch im Auswärtspiel beim Tabellen-Ersten der Bezirksliga, dem TSV Bützow II, ihre Erfolgsbilanz weiter fort. Nach kampfbetonten 60 Spielminuten im schon traditionell heiß umkämpften Derby siegte der SHV verdient mit 27:25. Während sich der TSV im Hinspiel vor 10 Wochen noch mit mehreren Verbandsligaspielern der 1.Mannschaft verstärken konnte und gegen ein Sternberger Team ohne Ersatzspieler klar mit 34:21 gewonnen hatte, wurde diese Sonnabend-Partie zu einer sportlichen Auseinandersetzung auf Augenhöhe.

Wie auch in den letzten erfolgreichen Spielen gegen Grevesmühlen und Vellahn, setzten die Sternberger Männer von Beginn an die Akzente und ermöglichte dem TSV nur einmal in der 18.Minute mit 7:6 in Führung zu gehen. Kurz vor der Halbzeit war der SHV durch zwei von insgesamt 10 Treffern des halblinken Rückraumwerfers Brian Lengert auf 15:10 enteilt.

Das die Sternberger aus Fehlern der Vergangenheit gelernt hatten, sahen die zahlreich mitgereisten und lautstarken Sternberger Zuschauer dann gleich mit Wiederanpfiff. Das Team von Trainer Stefan Wrede ruhte sich nicht auf dem Vorsprung aus, sondern setzte sofort die energische und konsequente Abwehrarbeit fort und erhöhte in der 33.Spielminute auf 18:12 Tore durch Kevin Hillberg. Doch auch der TSV hatte sich noch lange nicht aufgegeben, erhöhte seinerseits das Tempo und agierte zudem übertrieben aggressiv in der Abwehr. Spätestens zu diesem Zeitpunkt wurde deutlich, wie wichtig ein zweiter Schiedsrichter gewesen wäre. Der TSV schaffte dann in der 47.Spielminute tatsächlich noch den Anschlusstreffer zum 21:22 und lies das Bützower Fanpublikum noch einmal hoffen. Spätestens jetzt zeigte sich jedoch, dass das Selbstvertrauen der Sternberger Mannschaft in das eigene Leistungsvermögen, dank der Erfolge in diesem Jahr wieder gewachsen ist. Nun war es ein erneut glänzend aufgelegter Tim Wagner im Tor (insgesamt 3 gehaltene 7-Meter und etliche Paraden) sowie zwei wichtige Tore durch Kapitän Tim Burow zum 27:23 in der 55. Minute, die dann den verdienten 27:25 Erfolg sicherten.

Dank diesem Sternberger Auswärtserfolg und den anderen Ergebnissen der Staffel, können die beiden kommenden und zugleich letzten Spiele des SHV noch eine recht versöhnlichen bis erfolgreichen Saisonabschluss bescheren. Dazu ist bereits am kommenden Sonnabend der derzeit Dritte, Teterower SV zu Gast in der Finkenkamphalle. Bleibt zu hoffen, dass dem SHV die Woche reicht, um alle angeschlagenen Spieler wieder einsatzbereit zu haben.   

Der Sternberger HV spielte mit: Tim Wagner und Stefan Wrede im Tor, Brian Lengert mit 10 Torerfolgen, Felix Kraft, Tim Burow (2), Kevin Schulz, Kevin Hillberg (8), Pascal Schubert (1), Nico Engelmann (2), Julian Lengert (4)

Tom Burow

Toogle Right